Blähungen, Meteorismus, Flatulenzen

Blähungen, Meteorismus, Flatulenzen

Was sind Blähungen, Meteorismus und Flatulenzen?

Blähungen sind eine Gasbildung im Bauch, die der Körper nicht mehr selbst eleminieren kann. Hier besteht ein Ballongefühl besonders im Oberbauch, quälender Druck oder Stechen, häufig verstärkt unter dem linken Rippenbogen.

Meteorismus aus dem griechischen „meteoros“ = in der Luft schwebend wird verwendet, wenn der Bauch gebläht (Blähbauch) und vorgewölbt ist.

Flatulenzen sind sie eigentlichen Blähungen. Hier gehen zu viele Darmgase über den After ab.

Gase im Darm sind ganz natürlich, da bei der Verdauung bis zu 15 Liter Gase produziert werden. 12,7 Pupse 🙂 pro Tag sind normal. Jeder Pups besteht aus 40 ml Gas, und zwar u.a. aus geruchlosem Stickstoff, Kohlendioxid, Wasserstoff, Sauerstoff und wenigen, (überlriechenden) Schwefelverbindungen.

Unangenehme Blähungen entstehen, wenn es zu einer vermehrten Gasproduktion kommt oder der Abtransport der Luft gestört ist.

Ursachen können sein:

  • Fehlverdauung diverser Nahrungsmittel
  • Reizdarmsyndrom
  • Störung der Darmflora durch gasbildende Gar- und Fäilniskeine
  • zu viel Luft geschluckt

Auch diverse Lebensmittel können Blähungen hervorrufen:

  • Milchprodukte
  • Zwiebeln und Knoblauch
  • Vollkorn
  • frisches Brot
  • Hülsenfrüchte
  • Kohlgemüse
  • unreifes Obst
  • Trockenfrüchte
  • scharfe Gewürze
  • kohlensäurehaltige Getränke
  • Alkohol

Was kannst du tun, wenn du unter Blähungen leidest?

  • achte auf regelmäßige Mahlzeiten
  • iss langsam und kaue gut
  • schlucke keine Luft beim Trinken
  • vermeide blähende Nahrunsmittel
  • verzichte auf Kaugummis

 

Sollte dies nicht helfen, darfst du einen Heilpraktiker oder Arzt aufsuchen. Unterschiedlichste Krankheitsbilder gehen mit dem Symtpom Blähungen einher. Eine grümdliche Ernährungsanamnese, sowie eine körperliche Untersuchung sind unerlässlich. Etwaige Nahrungsmittelunverträglichkeiten sollten geprüft werden. Ein Stuhltest Darm oder eine Mikrobiomanalyse können auch Aufschluss geben.

Gut zu wissen für dich:

Das Verschlucken größerer Mengen an Luft kann psychologisch bedingt sein: Konflikte, die seelisch noch nicht verarbeitet sind, bewirken oft, dass unbewusst mit jedem Bissen oder Schlucken mehr Luft als gewöhnlich aufgenommen wird.